Der HCI Schiffsfonds MS City of Guangzhou steckt offenbar in größten finanziellen Schwierigkeiten und benötigt “frisches” Geld. Nach einem Bericht von Fonds professionell werden die Anleger derzeit angeschrieben und sollen den angeschlagenen Fonds mit einer Kapitalspritze retten. „Die Anleger sollen übrigens nicht zum ersten Mal mit frischem Kapital den Fonds vorm Untergang retten. Schon 2011 wurden sie zur Kasse gebeten, um eine Insolvenz zu vermeiden“, sagt Dr. Thomas Meschede, Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht der Kanzlei mzs Rechtsanwälte. Er rät, die Kapitalanlage auf mögliche Schadensersatzanspüche überprüfen zu lassen. weiterlesen