Die Schifffahrt ist seit Monaten in einer schweren Krise. Viele Schiffsfonds  steuerten in der Folge in die Insolvenz. Neu ist, dass mit der Embdena Partnership GmbH nun einem Initiator von Schiffsfonds das gleiche Schicksal droht. Das Amtsgericht Aurich hat nach Angaben des Fondstelegramms am 1. März das vorläufige Insolvenzverfahren über die Embdena Partnership eröffnet (Az: 9 IN 44/13).

„Das ist ein schwerer Schlag für alle Anleger von Embdena Schiffsfonds. Ihnen droht nun im schlimmsten Fall der Totalverlust ihrer Kapitalanlage“, sagt Dr. Thomas Meschede, Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht von mzs Rechtsanwälte. weiterlesen