Pascal John

Erneuter Erfolg für mzs Rechtsanwälte in Vertretung geschädigter Schiffsfonds-Anleger! Das Landgericht Stuttgart hat die Commerzbank mit Urteil vom 19.06.2013 (21 O 442/12) zu Schadensersatz wegen fehlerhafter Anlageberatung verurteilt. Ein weiteres Urteil, das einen geschädigten Anleger eines geschlossenen Schiffsfonds entschädigt, weil die Bank weder über die Provisionen, die hinter dem Rücken des Anlegers an die Bank flossen, aufklärte noch ausreichend über das bestehende Verlustrisiko sowie das Risiko der Rückforderung von Ausschüttungen informierte. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig. weiterlesen