Italien, Mailand, hochwertiges Bürogebäude – all das klang in den Ohren der Anleger des geschlossenen Immobilienfonds Signa 03 Milano wahrscheinlich verlockend, zumal der Fonds mit prognostizierten Ausschüttungen von 6 Prozent p.a. und Steuervorteilen einer Immobilie in Italien angepriesen wurde.

Tatsächlich erhielten die Anleger die prognostizierten Ausschüttungen – allerdings nur bis 2009. Seitdem haben die Anleger keinen Cent mehr gesehen. Ob sich der Fonds wieder erholen wird, ist fraglich. Daher rät Stefanie Sommermeyer, Fachanwältin für Bank- und Kapitalmarktrecht den Anlegern, ihre Anlage auf mögliche Schadensersatzansprüche überprüfen zu lassen. weiterlesen